1949-1965 Anna und Matthäus Lorenz leben mit ihren 6 Kindern (Maria, Anna, Gertrud, Franz, Matthäus und Stefan) und Großtante Judith (Matthäus Schwester) in der Oberen Dorfstraße in Ruschweiler.
Sie betreiben eine für jene Zeit typische kleine Landwirtschaft mit 8 Kühen, ein paar Rindern und Kälbern sowie 20 Mastschweinen. Auf den Ackerflächen werden neben Getreide noch Kartoffeln und Rüben angebaut.
1951 wird der erste Traktor gekauft, 1963 hilft der Mähdrescher das erste Mal bei der Ernte.

1965 Tod von Matthäus Lorenz im Alter von 58 Jahren. Anna muss die Aufgaben, die das Leben stellt fortan ohne ihren Mann bewältigen, unterstützt wird sie von Großtante Judith, welche weiterhin mit im Haus lebt.

1974 übernimmt Franz Lorenz nach der landwirtschaftlichen Lehre und der Ausbildung zum Landwirtschaftsmeister als ältester Sohn den Betrieb.

1980 lernen Franz und Doris einander kennen und verlieben sich. Noch im gleichen Jahr heiraten die beiden. Für Doris, eine junge Frau aus der Pfalz, die am Bodensee als Dorfhelferin arbeitet, wird Ruschweiler zur neuen Heimat.
Gemeinsam mit Anna und Judith Lorenz leben und arbeiten Franz und Doris in der Oberen Dorfstraße. Im Sommer 1981 kommt Tochter Katharina auf die Welt.

1984 Die Spezialisierung und Technisierung in der Landwirtschaft wird immer spürbarer. Franz und Doris entscheiden sich zum Bau eines Milchviehlaufstalls mit Maschinen und Greiferhalle ca. 500 m außerhalb von Ruschweiler. Anfangs wird zwischen Arbeitsplatz und Wohnhaus gependelt.

1987 folgt der Hausbau auf der Hofstelle. Oma Anna und Großtante Judith wohnen mit im Haus und unterstützen Doris und Franz bei der täglichen Arbeit im Stall und auf dem Felde. Alles ist jetzt größer und es gibt viel zu tun.
Praktikanten, Lehrlinge und Besucher bereichern das Leben und das Hofgeschehen.
Nach und nach werden weitere Baumaßnahmen durchgeführt. So entsteht ein Getreidelager, der Hof wird gepflastert, Wege werden angelegt, Bäume gepflanzt....

2008 einige Jahre vergehen in Ungewissheit um die Zukunft des Betriebes, ob und wie es weitergeht. Katharina und Richard entscheiden sich, auf den Lorenzhof zu ziehen und sich dort mit einzubringen. Für Richard bedeutet dies, seine Heimat zu verlassen und mit Katharina in ihre Heimat zurückzukehren.
Sogleich wird mit der Umstellung auf den ökologischen Landbau begonnen.

2009 im August wird der kleine Lenz geboren und gestaltet von nun an das Hofleben mit.

2010 wir entscheiden uns für eine silagefreie Fütterung. Wir bauen das Heulager aus und unsere Kühe bekommen als Grundfutter im Sommer Gras und im Winter Heu. Hört sich vielleicht nicht spektakulär an, doch in unserer Zeit ist das eher die Ausnahme.

2012 Lara wird geboren. Jetzt gibt's noch mehr Kindertrubel. Juchee!

...es bleibt weiter spannend

Lorenzhof • Sturmbergstraße 8 • 88636 Illmensee / OT Ruschweiler • Tel: 0 75 58 / 385 • DE-ÖKO-006